Menu
Menü
X

300. Haaner Kerb - 300. Geburtstag der Burgkirche

In wenigen Tagen ist es soweit: In Dreieichenhain wird die 300. Haaner Kerb gefeiert, zu der auch die Burgkirchengemeinde zu mehreren Veranstaltungen einlädt.

In wenigen Tagen ist es soweit: In Dreieichenhain wird die 300. Haaner Kerb gefeiert.

Die Kerb ist das Fest der Kirchweih: Im Jahr 1718 wurde die nach einem Brand neu aufgebaute Burgkirche geweiht - allerdings am 1. Advent und nicht an Pfingsten. Ohne Burgkirche würde es die Haaner Kerb also gar nicht geben.

Zur 300. Kerb lädt auch die Burgkirchengemeinde zu verschiedenen Veranstaltungen ein:

Andacht am Eröffnungstag der 300. Haaner Kerb auf und an der Hayner Reitschul

Freitag, 18. Mai, 16 Uhr

Ohne Kirche keine Kerb: Daran erinnert eine kurze Andacht auf und an der Hayner Reitschul. Denn die gehört so wie die Burgkirche fest zur Kerb dazu. Die Orgel des beliebten Karussells wird das Haaner Lied erklingen lassen und Pfarrer Markus Buss wird um Gottes Segen für die Jubiläumskerb bitten. Alle Kerborschejahrgänge sind herzlich eingeladen vor dem Aufstellen des Kerbbaums zahlreich zur Hayner Reitschul zu kommen.

Fotoausstellung: Kirche, Burg und Kerbborsche. Bilder aus dem alten Hain.

18. Mai, 14-18 Uhr; 19. Mai, 15-20 Uhr; 20. Mai, 15-18 Uhr; 21. Mai, 14-18 Uhr

Pünktlich zur Kerb wird die neue Fotoausstellung von Uwe Hartig, dem Archivar der Burgkirchengemeinde, eröffnet. Es gibt zahlreiche Bilder und Dokumente aus dem alten Hain zu sehen. Die Ausstellung kann voraussichtlich bis Ende des Jahres im Gemeindehaus in der Fahrgasse 57 besichtigt werden.

Kerb-Gottesdienst, Sonntag, 20. Mai, 10 Uhr

Weil die Baustelle Burgkirche wegen Renovierung geschlossen ist, wird der Festgottesdienst im Festzelt gefeiert, in das die Familie Hausmann die Burgkirchengemeinde eingeladen hat. Pfarrer Markus Buss und die 2018er Kerbborsche freuen sich auf einen fröhlichen Gottesdienst und ein volles Zelt. Die Burgkirche werden sie übrigens mit ins Zelt bringen... - und es wird die eine oder andere Überraschung geben.

Pfingst-Café, Montag, 21. Mai, ab 14 Uhr

Alle, die am Kerbmontag unterwegs sind, können sich im und vor dem Gemeindehaus bei Kaffee und Kuchen oder Torten entspannen. Da dieses Jahr der TV Dreieichenhain seinen Stand im Gemeindehaushof hat, gibt es reichlich Sitzplätze. Der Erlös des Pfingstcafés kommt der Renovierung der Burgkirche zugute.

Verkauf von Waren aus fairem Handel, Sonntag, 21. Mai und Montag, 22. Mai

Nachmittags verkauft die Eine-Welt-Gruppe auf dem Burgvorplatz Waren aus fairem Handel: Kaffee, Honig, Schokolade, Trockenfrüchte, Kunsthandwerk und mehr.

Segnung aller Kerbborsche, Montag, 22. Mai, 17.45 Uhr

Wer am Kerb-Montag nach dem Pfingst-Café in den Burggarten geht, trifft auf Kerbborsche der verschiedensten Jahrgänge. Zusammen mit dem aktuellen Jahrgang kommen sie bei Glockengeläut zu Pfarrer Markus Buss in den Burggarten, um den Segen Gottes zu empfangen. Bestimmt würde sich die "alte Dame Burgkirche" über ein Geburtstagsständchen der Kerbborsche zu ihrem 300. Geburtstag freuen.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen zur Verfügung: Pfarrer Markus Buss (Tel.: 0 61 03-2 02 94 22).


top